Was tun gegen stinkende Schuhe?

Teile diesen Beitrag

Wenn Schuhe stinken, liegt das meist nicht an mangelnder Hygiene, sondern am Material, das nicht ausreichend atmungsaktiv ist. In so einer feucht-warmen Umgebung fühlen sich Bakterien richtig wohl und beim Abbau des Schweiß´ verursachen sie Ameisen- und Buttersäure, die den unangenehmen Geruch entstehen lassen. Aus diesem Grund sollte schon beim Kauf der Schuhe auf atmungsaktives Material geachtet werden. Ausserdem sollte man die Schuhe regelmäßig lüften, täglich die Socken wechseln und, wenn möglich, die Schuhe hin und wieder waschen.

Anzeige

Hat sich doch Geruch festgesetzt, helfen diese Hausmittel:

  • Backpulver: Bakterien fühlen sich in feuchten Schuhen besonders wohl. Sind die Schuhe durch Wasser oder Schweiß nass geworden, hilft es, eine alte Socke mit einem Päckchen Backpulver zu befüllen und ihn über Nacht in den Schuh zu legen. Das Backpulver nimmt die Feuchtigkeit auf und neutralisiert Gerüche.

  • Ähnlich funktioniert es mit zwei Teebeuteln, die man in je einen Schuh legt. Sie absorbieren die Feuchtigkeit und reduzieren die Gerüche.

  • Die frisch abgeschnittene Schale von Zitrusfrüchten über Nacht in die Schuhe gelegt, hilft ebenfalls, den Gestank zu entfernen.

  • Lavendel und Teebaumöl helfen auch sehr gut gegen unangenehme Gerüche. Lavendelblüten oder ein Tuch mit ein paar Tropfen Lavendel- oder Teebaumöl über Nacht in die Schuhe legen und schon riechen sie am nächsten Morgen wieder frisch.