Wie kann ich Restwärme effektiv nutzen?

Teile diesen Beitrag

In Zeiten des Energiesparens sucht man nach jeder Alternative und Möglichkeit, mehr Energie einzusparen oder besser mit ihr umzugehen. Eine einfache Maßnahme ist es da, die Restwärme zu nutzen, die beim Betrieb von Backofen oder Herd entsteht. Hier ein paar Tipps, wie und wofür du die Restwärme effektiv nutzen kannst.

Anzeige
  • Wasser erwärmen
    Das Essen ist gar und vom Herd genommen? Dann schalte ihn aus, stelle doch einfach einen neuen Topf auf die Platte und erwärme dir so etwas Wasser, das du zum Spülen oder Putzen benutzen kannst.
  • Gerichte zu Ende garen
    Klingt logisch, oder? Bei vielen Gerichten kannst du problemlos den Herd einige Zeit vorher ausschalten. Durch die Restwärme gart das Gericht dann zu Ende. Das gilt besonders für Eintöpfe und Suppen, aber auch für Beilagen wie Kartoffeln oder Nudeln. Auch bei der Zubereitung von Fisch und Fleisch kannst du es so handhaben; unter der Voraussetzung, dass das Lebensmittel später auch wirklich gar ist. Hier sollte die Zeitspanne nicht allzu lang sein.
  • Körnerkissen aufwärmen
    Hast du ein Gericht im Ofen zubereitet, kannst du die Restwärme wunderbar nutzen, um ein Wärmekissen aufzuheizen. Schalte den Ofen aus und lege ein Körnerkissen hinein, bis es die gewünschte Temperatur hat. Das kann auch mit Moorkompressen funktionieren, sofern es laut Herstellerangabe möglich ist.

Übrigens: wie du ein Körnerkissen ganz einfach selbernähen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

  • Warme Getränke zubereiten
    Für ein oder zwei Tassen Tee, Kakao oder ein anderes Heißgetränk benötigst du nicht viel Flüssigkeit, sodass du hierfür perfekt die Restwärme einer Herdplatte nutzen kannst. Gib Wasser oder Milch in einen kleinen Topf und warte ein paar Minuten.
  • Auftauen oder aufwärmen
    Hierfür bietet sich ebenfalls der Backofen an. Kleine Mengen an gekühlten Speisen oder tiefgefrorenen Lebensmitteln kannst du super mithilfe der Restwärme auftauen oder aufwärmen. Auch für Brot, welches du als Beilage zum Essen genießen möchtest, eignet sich diese Methode.
  • Brot rösten
    …oder Croutons zubereiten. Beides benötigt nicht viel Hitze, so dass du die Restwärme effektiv nutzen kannst, um eine leckere, knusprige Beilage zuzubereiten. Gibt etwas Öl in eine Pfanne und lege die Brotscheiben für ein paar Minuten zum Rösten hinein. Oder schneide sie vorab in Würfel und brate sie mit einem Schuss Olivenöl kross.

Lies´ dir gern auch diesen Beitrag durch, in dem du erfährst, was du mit altem Brot noch alles machen kannst: Altes Brot verwerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert