Welcher Tee hilft bei Erkältung?

Teile diesen Beitrag

Die Nase kribbelt und sitzt zu, der ein oder andere Nieser kommt, der Hals kratzt, man fröstelt – das sind Anzeichen einer klassischen Erkältung, die uns im Herbst und Winter gern mal zu schaffen macht. Ansich hilft da einfach nur Abwarten und sich schonen, doch man kann seinen Körper mit ein paar Hausmitteln unterstützen. Gut helfen kann da eine Tasse Tee. Viel zu trinken ist bei einem Infekt sowieso ratsam, und gerade Tee kann mit verschiedenen Wirkstoffen helfen, dass du dich besser fühlst. Welcher Tee gut bei Erkältung hilft, kannst du hier nachlesen.

Anzeige

Selbst gemachter Hagebutten-Tee

Hagebutten enthalten besonders viel Vitamin C, welches unser Immunsystem unterstützt. Für einen Tee sammelst du ein paar frische Früchte und wäscht sie zunächst gut ab. Dann schneidest du sie längs auf und kratzt die Kerne mit einem Löffel heraus. Die übrigen Fruchtteile zerkleinern und anschließend kalt ansetzen: auf 1 EL Hagebutten gibst du 250 ml Wasser und lässt es über Nacht einweichen. Am nächsten Tag in einen kleinen Topf geben und 10 bis 15 min. köcheln lassen. Über einem feinen Sieb abgießen und trinken. Hierfür kannst du auch getrocknete Hagebutten nehmen.

Kamillentee bei Erkältung

Kamille beruhigt und unterstützt außerdem den Körper dabei, die Krankheitserreger loszuwerden. Sie hilft bei Schnupfen, Husten und Halsweh. Kamille eignet sich übrigens auch wunderbar zum sanften Inhalieren. Entweder nimmst du vor dem Trinken des Tees ein paar tiefe Atemzüge über der Tasse, oder bereitest dir eine Schüssel mit heißem Wasser und Kamille vor, über die du dein Gesicht dann für einige Minuten hältst, mit einem Handtuch über dem Kopf.

Feuriger Ingwer

Die gesunde Ingwerknolle wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf Hals und Rachen. Für eine Tasse Ingwertee schneidest du ein paar dünne Scheiben von der Knolle ab und überbrühst sie mit 200 bis 250 ml heißem Wasser. Zugedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen. Wer es etwas sanfter mag, gibt noch etwas Honig oder Agavendicksaft hinzu.

Wohltuender Thymian

Thymian ist ein echtes Wunderkraut bei Erkältungen. Besonders gegen Husten und angegriffene Bronchien wirkt er heilsam und entzündungshemmend. 1 Teelöffel getrockneten Thymian mit 200 bis 250 ml heißem Wasser aufgießen und 5 Minuten ziehen lassen. Dann abseihen und schlückchenweise trinken.

Sehr wirksam: Holunder- und Lindenblüten

Diese beiden sollten in der kalten Jahreszeit in keinem Haushalt fehlen. Tees, die mit ihnen zubereitet werden, wirken nicht nur unterstützend während einer Erkältung, sondern auch vorbeugend. Die getrockneten Blüten kannst du in der Apotheke kaufen, oder zur entsprehenden Zeit selber sammeln und trocknen. Sowohl Holunderblüten- als auch Lindenblütentee wirkt fiebersenkend und schweißtreibend. Außerdem lindert er Hustenreiz und löst Schleim. Am besten solltest du ihn abends vor dem Schlafengehen zu dir nehmen. Für eine Tasse nimmst du 1 TL getrocknete Blüten und übergießt sie mit 250 ml heißem Wasser. Ein paar Minuten ziehen lassen und dann möglichst warm genießen.

Nun weißt du, welcher Tee bei Erkältung hilft; doch auch so sind die Tees ein Genuss, der lecker schmeckt und schön von innen wärmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert