Was schützt vor Zecken? 3 Tipps

Teile diesen Beitrag

Bei schönem Wetter Zeit draußen in der Natur zu verbringen ist herrlich und empfehlenswert. Leider sind wir dabei nicht allein, es tummeln sich auch Zecken an vielen Stellen im Grünen. Da sie Krankheiten übertragen können, sollte man am besten versuchen, gar nicht erst mit ihnen in Kontakt zu kommen. Sollte es doch passieren, kannst du in diesem Beitrag nachlesen, wie man Zecken am besten entfernt. Es gibt aber auch ein paar Punkte, die du beachten kannst, um zu vermeiden, dass sie dich beißen. Was schützt vor Zecken? Diese Tipps verraten es dir.

Was schützt vor Zecken?

1. Kenne die Orte

Je besser du Bescheid weißt, wo sich Zecken aufhalten, desto leichter kannst du sie umgehen. Zecken halten sich gern in Büschen, Hecken, im hohen Gras oder losem Laub auf. So, dass sie an dir haften bleiben, wenn du an ihnen vorbeigehst und sie leicht streifst. Versuche in der Hochzeit, diese Stellen zu meiden oder suche dich danach sofort ab und entferne mögliche Zecken.

In Deutschland gibt es Gebiete, die stärker betroffen sind von Zecken, die FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen können. Sie liegen vor allem in Süddeutschland. Informiere dich also am besten vorab, ob du in einem Risikogebiet unterwegs bist; zum Beispiel, wenn du eine Reise planst. Gegen FSME kann man sich impfen lassen, was auf jeden Fall ratsam ist, wenn man in einem Risikogebiet lebt oder plant, es zu besuchen. Einen vollständigen Impfschutz erreicht man mit drei Impfungen, die jeweils im Abstand von ein paar Monaten verabreicht werden. Fange also am besten so früh wie möglich damit an, nicht erst im Sommer!

2. Wähle die richtige Kleidung

Achte bei der Auswahl deiner Kleidung darauf, dass du möglichst viel von deiner Haut bedeckst, wenn du in ein „Zeckengebiet“ gehst:

  • trage feste, geschlossene Schuhe
  • lange Hose, am besten in die Socken hineingesteckt
  • für Kinder empfiehlt sich eine Kappe oder Sonnenhut
  • wähle möglichst helle Kleidung, so sind Zecken besser sichtbar und können leichter entfernt werden

Während eines Aufenthalts im Grünen solltest du regelmäßig kontrollieren, ob es auf dir krabbelt und dann später am Abend noch mal den nackten Körper unter die Lupe nehmen; für Stellen, die man selber schwer einsehen kann (z.B. Kniekehlen, Kopfhaut, hinter den Ohren) lasse dies von einer zweiten Person machen.

3. Verlasse dich nicht nur auf Sprays

Es gibt viele Sprays auf dem Markt die versprechen, sicher vor Zecken zu schützen. Bis jetzt gibt es dazu aber nicht wirklich eindeutige Nachweise. Sprays können vor Mücken schützen, doch Zecken sind hart im Nehmen und lassen sich nicht wirklich davon abschrecken. Vertraue also lieber auf die anderen Maßnahmen und sei achtsam, wenn du draußen unterwegs bist, das bietet den deutlich besseren Schutz.

Ein Kommentar zu “Was schützt vor Zecken? 3 Tipps”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert