Wie kann ich beim Backen ein Ei ersetzen?

Teile diesen Beitrag

Unabhängig davon, ob man gerade kein Ei zur Hand hat, oder keines benutzen möchte, weil man sich zum Beispiel vegan ernährt, gibt es einige Möglichkeiten, es beim Backen zu ersetzen. Einige werden hier aufgeführt und dienen jeweils als Ersatz für 1 Ei:

Anzeige

60 g Apfelmus
Besonders für süße Gebäcke geeignet, die schön saftig werden sollen.

1 kleine Banane
Auch sie eignet sich gut für süße Backwaren (z.B. auch Pancakes) und verleiht ihnen Bindung.

„FlaxEgg“
Hierbei mischt man 1 EL Flohsamenschalen mit 4 EL Wasser und lässt es kurz quellen. Geschmacksneutral, so dass es auch zu herzhaften Gerichte passt. Ähnlich geht es mit Chiasamen und geschroteten Leinsamen. Mit Wasser verrührt quellen sie auf, allerdings bleiben sie im Vergleich zu den Flohsamenschalen stückig.

Aquafaba
Bezeichnet die Flüssigkeit von Kichererbsen aus Glas oder Konserve. Die Kichererbsen über einem feinen Sieb abgießen und die Flüssigkeit dabei auffangen. Sie kann wie Eiweiß aufgeschlagen und genau so verwendet werden, wie Eischnee vom Hühnerei.

Pfeilwurzelstärke, Tapiokastärke und Johannisbrotkernmehl
Sie liefern eine gute Bindung und haben keinen Eigengeschmack. Ein gehäufter TL plus 3 bis 4 EL Wasser oder (Pflanzen)Milch ersetzen ein Ei.

Ein Schuss sprudelndes Mineralwasser
Die Kohlensäure lässt Teige schön luftig werden, z.B. Biskuit.

Sojajoghurt
Ca. 60 g ergeben eine Ei-Alternative. Besonders für lockeres Gebäck geeignet.