Wie kann ich Vanillezucker selbermachen?

Teile diesen Beitrag

Vanillezucker ist lecker und sehr beliebt bei vielen Gerichten, sei es zum Backen oder für Desserts. Zucker, der mit echter Vanille versetzt ist, ist aufgrund der teuren Schote oft nicht preisgünstig. Die Alternative, Vanillinzucker, ist zwar deutlich günstiger und auch sehr schmackhaft. Hier kommt allerdings keine echte Vanille zum Einsatz, sondern nur ein chemisch hergestellter Aromastoff.

Anzeige

Doch Vanillezucker lässt sich leicht selbermachen: das spart nicht nur Geld, sondern auch Müll, da die Vanilleschote weiter verwendet wird, statt entsorgt. Am Anfang muss man allerdings ein Mal in eine Vanilleschote investieren, zum Beispiel, wenn man sie zum Backen oder Kochen benötigt. Dazu wird die Schote mit einem scharfen Messer der Länge nach aufgeritzt, aufgeklappt und das Mark herausgekratzt. Die leere Vanilleschote besitzt aber immer noch sehr viel Aroma, so dass sich mit ihr der Vanillezucker selbermachen lässt: einfach die Schote in ein passendes Glas geben und dieses dann mit Zucker auffüllen. Es dauert etwa 2 Wochen, bis der Zucker das Vanillearoma angenommen hat, welches sich mehrere Jahre hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert