Wie soll ich mich für den Sport richtig aufwärmen?

Teile diesen Beitrag

Ein kurzes Aufwärmen vor dem Sport ist sinnvoll und wichtig. Es soll den Körper auf die anstehenden Belastungen vorbereiten. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, möglichst viele Muskelgruppen mit in die Aufwärmphase einzubeziehen. Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass das Aufwärmen vor Verletzungen schützt, dennoch ist es ratsam, es vor einer sportlichen Betätigung durchzuführen.

Anzeige

Was passiert beim Warm Up?

  • Herzfrequenz und Körperkerntemperatur erhöhen sich
  • Koordination und Aufmerksamkeit werden verbessert
  • Muskeln, Sehnen, Gelenke, Bänder werden „warm gemacht“, durchblutet und für die kommende Aktivität vorbereitet
  • Auch die Psyche bereitet sich auf die Anstrengung vor

Einen festen Ablauf oder bestimmte Übungen gibt es nicht. Mache das, womit du dich wohlfühlst und was möglichst viele Körperregionen und Muskelgruppen mit einbezieht. Power dich nicht zu sehr aus, es geht noch nicht um sportliche Glanzleistungen, sondern nur um die Vorbereitung. Das Warm Up muss auch gar nicht lange dauern, 10 bis 15 Minuten sind ausreichend.

Wie wärme ich mich richtig auf? Hier ein paar Ideen:

  • Seilspringen
  • leichtes Joggen oder Radfahren
  • moderate Bewegung auf dem Crosstrainer oder Stepper
  • ein paar Kniebeugen oder Hampelmänner
  • Dehnübungen und Streckungen
  • Fußgelenke, Kopf, Schultern und Hüfte kreisen

Nach der Aufwärmphase solltest du dann direkt losstarten und keine Zeit bis zum Training verstreichen lassen. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert