Wie gestalte ich einen Self Care Day?

Teile diesen Beitrag

Die Adventszeit und die Weihnachtstage liegen nun hinter uns und das Jahr ist fast vorbei. Zeit, etwas zur Ruhe zu kommen. Gerade um Weihnachten herum soll alles schön und perfekt sein, man strengt sich an, hat vielleicht einige Verpflichtungen, hastet von einer Familienfeier zur nächsten, muss vorbereiten, aufräumen, allerlei erledigen. Doch jetzt ist Zeit, mal wieder durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen. Wie du dir dafür einen Self Care Day gestalten kannst, verraten dir diese Tipps. Vielleicht ist ja etwas Passenden für dich dabei.

Nutze diesen Tag, um für dich selbst zu sorgen. Das kann natürlich für jeden anders aussehen, also suche dir einfach etwas, was DIR Freude macht und Ruhe bringt; diese Tipps sind eine kleine Anregung.

Wie gestalte ich einen Self Care Day?

1. Heute bist DU dran!
Versuche, dir heute wirklich nur Zeit für dich zu nehmen! Plane keine Termine oder Verabredungen ein, sage deinen Freunden, Bekannten, Verwandten Bescheid, dass du nicht zu erreichen bist. Wenn möglich, verbringe den Tag allein zu Hause. Wenn du es lieber magst, könntest du auch einen Tag außerhalb verbringen, zum Beispiel in einer Wellnessanlage; doch das ist natürlich deutlich teurer.

2. Stehe früh auf!
Auch, wenn das normalerweise nicht so dein Ding ist. Doch so hast du einfach mehr von DEINEM Tag! Also raus aus der Komfortzone und wer weiß, vielleicht wirst du dafür mit dem schönsten Sonnenaufgang belohnt, den du je gesehen hast.

3. Meditation, Atmung, Achtsamkeit
Gerade die Morgenstunden bieten sich an, um zu meditieren, Atem- oder Achtsamkeitsübungen durchzuführen. Egal, ob lang oder kurz, ob mit Anleitung oder ohne: mache das, was sich heute für dich gut anfühlt!

4. Frühstück!
Nimm´ dir auch dafür mehr Zeit, als üblich. Gönne dir was, heute darf es mal etwas Besonderes sein.

5. Raus an die Luft!
Wenn du Lust hast, mache einen kleinen Spaziergang. Genieße die Natur, gehe achtsam durch die Welt, vielleicht probierst du einen neuen Weg aus, den du noch nicht kennst, und lasse deine Gedanken schweifen und zur Ruhe kommen.

6. Schaffe dir eine angenehme Atmosphäre
Leise Hintergrundmusik oder der Lieblingssong auf voller Lautstärke, dazu eine oder mehrere Duftkerzen sorgen für die passende Stimmung.

7. Koche oder backe dir etwas Schönes
…und genieße es dann mit allen Sinnen!

8. Beautytime
Schenke auch deinem Körper heute besonders viel Aufmerksamkeit. Ob Gesichtsmaske, Haarkur, Fußbad, ein wohltuendes Bad in der Wanne, Nägel lackieren – worauf hast du heute Lust?

9. Was darf´s noch sein?
Mache heute wirklich das, wonach dir der Sinn steht. Willst du den Kleiderschrank ausmisten? Dann tu es. Wenn du dein Bett neu beziehen und dann das herrliche Gefühl genießen möchtest, leg´ los. Du willst einfach nur rumliegen und lesen oder durch alte Fotos stöbern? Gönn´ es dir! Heute gelten deine Regeln und Wünsche!

10. Journaling
Den perfekten Abschluss deines Tages kann das Schreiben eines Dankbarkeits-Tagebuchs bilden. Lasse noch mal alles Revue passieren, notiere deine Gefühle, deine Stimmung und wofür du jetzt dankbar bist! Tipps zum Journaling findest du HIER

Wir hoffen, diese Tipps konnten dich inspirieren, wie du deinen Self Care Day gestalten kannst. So bist du fit und gewappnet für das neue Jahr!

2 Kommentare zu “Wie gestalte ich einen Self Care Day?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert