Warum ist die Banane krumm?

Teile diesen Beitrag

Wohl ein Klassiker unter den Fragen! Wahrscheinlich gibt es kaum ein Kind, dass seine Eltern nicht mal gefragt hat, warum die Banane krumm ist. Doch ganz ehrlich: wer kann sich noch an die Antwort erinnern?! Und wer weiß, ob die Eltern diese überhaupt wussten oder einem nur weißmachen wollten, dass jemand hingeht und sie krumm biegt. Deshalb gibt es jetzt noch mal die richtige Erklärung, die du dir hoffentlich nun merken kannst.

Anzeige

Darum ist die Banane krumm

Bananen entstehen aus den Blüten der Bananenpflanze. Anfangs sind die Früchte noch rundum von Blättern bedeckt und wachsen in Richtung Boden. Im weiteren Verlauf wachsen sie seitlich aus der Staude heraus, und zwar immer in Richtung Licht, welches sie zum Wachsen brauchen. Damit die Früchte genug Licht abbekommen, krümmen sie sich, der Sonne entgegen. Nach und nach fallen die Blätter ab und die Bananen machen einen kleinen Richtungswechsel nach oben, um mehr Sonnenlicht abzubekommen. Dadurch erhalten sie ihre typische Krümmung.

Das wäre nun geklärt. Doch wusstest du eigentlich, dass die Banane botanisch gesehen zu den Beeren gehört?!

Auch hierzu noch eine kurze Erklärung: als Beeren bezeichnet man Früchte, die aus einem einzelnen oder mehreren verwachsenen Fruchtblättern hervorgeht und aus drei Schichten besteht: der Außenhaut, den fleischigen Mittelteil und den Innenteil, in dem sich die Samen befinden.

Noch ein Tipp, wenn du mal beim Backen kein Ei zur Hand hast: nimm´ einfach eine Banane! Wie das geht, erfährst du in diesem spannenden Artikel: Wie kann ich beim Backen ein Ei ersetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert