Was ist eigentlich HIIT?

Teile diesen Beitrag

HIIT steht für High-intensity interval training. Es ist eine Trainingsmethode beim Sport, die immer mehr eingesetzt wird und immer mehr begeisterte Anhänger findet. Die Trainingseinheiten werden meist schnell und intensiv ausgeführt, was dazu führt, dass im Vergleich zu anderen Trainings viel mehr Kalorien verbraucht werden.

Anzeige

Beim HIIT wechseln sich hochintensive Phasen mit Ruhephasen ab. Das regt den Stoffwechsel an. Die Ruhephasen sorgen ausserdem dafür, dass du danach wieder mit voller Kraft in die nächste Intensivphase starten kannst.

Wie funktioniert HIIT?

Während dieser hohchintensiven Phasen benötigt unser Körper mehr Sauerstoff, als er in diesem Moment zur Verfügung stellen kann; er ist also dazu gezwungen, den Sauerstoffbedarf nachzuholen. Die Mehraufnahme des Sauerstoffs nach dem Training regt unseren Stoffwechsel so an, dass wir einen deutlich höheren Kalorienumsatz haben, als bei einem moderaten Ausdauer-Workout. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir während einer HIIT-Einheit ordentlich Kalorien verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufbauen können. Ausserdem wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt, was gesundheitlich von Vorteil ist.

Ein regelmäßiges High Intervall-Training ist sinnvoll, wenn man alle Vorteile ausnutzen möchte. Durch die intensive Belastung ist HIIT sehr effektiv und deshalb bestens für diejenigen geeignet, die unter der Woche nicht so viel Zeit für längere Trainingseinheiten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert