Was ist Seidentofu?

Teile diesen Beitrag

Tofu hat längst auch hierzulande immer mehr Einzug in unsere Küchen gefunden. Das gesunde Lebensmittel aus Sojabohnen, Wasser und Salz ist aufgrund seines hohen Eiweißgehalts ein guter Fleischersatz und findet nicht nur bei asiatischen Gerichten Anwendung. Tofu gibt es in allerlei verschiedenen Ausführungen, eine davon ist der Seidentofu. Seinen Namen verdankt er seiner zarten Konsistenz, die etwas an stichfesten Joghurt erinnert und dem seidigen Glanz.

Anzeige

Im Vergleich zu anderen Tofuarten enthält er deutlich mehr Wasser. Dazu ist er recht kalorienarm, enthält B-Vitamine und Vitamin E, Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium. Der typische „Sojageschmack“ ist bei Seidentofu eher schwach ausgebildet. Dadurch, und auch durch seine weiche Konsistenz, ist er sehr gut geeignet für crèmige Gerichte, wie Desserts und andere Süßspeisen, als Zutat im Smoothie, für herzhafte Gerichte aller Art, Salatdressings oder Dips. Eine klassische Zubereitung ist Seidentofu mit einem herzhaftem Topping.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert