Was tun, wenn man Wasser im Ohr hat?

Teile diesen Beitrag

Beim Baden, Schwimmen oder Duschen kann es schnell passieren, dass etwas Wasser im Ohr landet. Das kann sich ganz schön unangenehm anfühlen. Dadurch, dass das Wasser bis kurz vor das Trommelfell vordringt, hast du ein Gefühl, als würdest du durch Watte hören, alles klingt dumpf. Kein Wunder, dass man das Wasser schnell wieder loswerden möchte.

Anzeige

Was tun bei Wasser im Ohr?

Es ist zwar erstmal nicht gefährlich, dennoch sollest du Wasser schnellstmöglich aus dem Ohr bekommen. Im Wasser befinden sich allerlei Keime, besonders dort, wo viele Menschen das Wasser nutzen, zum Beispiel im Swimming Pool oder in Badeseen. Verbleibt es länger im Ohr, kann dies zu einer Infektion führen.

Am einfachsten ist es, wenn du den Kopf etwas schief legst, und zwar zu der Seite, wo sich das Wasser befindet. Wackle ein paar Mal mit dem Kopf, oder hüpfe, und schon sollte das Wasser herauslaufen. Wenn du das Wasser so über mehrere Stunden nicht weg bekommst, oder du Schmerzen hast, sollte lieber ein Arzt aufgesucht werden. Aber keine Sorge, meist verschwindet es mit diesen Tricks ganz einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert