Wie kürze ich meine Fingernägel richtig?

Teile diesen Beitrag

Fingernägel wachsen etwa 0,5 bis 1,2 mm pro Woche und müssen deshalb regelmäßig gekürzt werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich auch nach der Beschaffenheit der Nägel richten.

Anzeige

Grundsätzlich solltest du darauf achten, deine Nägel nicht zu stark zu belasten, zum Beispiel mit einem Knipser oder einer unscharfen Schere. Je nach Zustand der Fingernägel kann dies nämlich dazu führen, dass sie splittern oder einreißen; das gilt vor allem für sehr dicke, harte Nägel, aber auch für sehr dünne, weiche. Spezielle, qualitativ hochwertige Nagelscheren sind gut geeignet, häufig aber recht teuer.

Am schonensten ist es, die Nägel mit einer feinen Sandblattfeile zu kürzen und in Form zu bringen; auch Glasfeilen sind gut geeignet. Weniger empfehlenswert sind Metallfeilen, da sie viel zu hart für unsere Nägel sind. Beim Feilen solltest du darauf achten, immer von außen Richtung Nagelmitte zu feilen und sie nicht zu weit unten zu schmal zu feilen, das kann zum Einreißen führen: ab dort, wo das freie Nagelende, also der weiße Rand beginnt, kannst du anfangen, die Form zu geben. Nach dem Kürzen und Informfeilen kannst du die Nägel und Nagelränder noch mit einer feinen Polierfeile glätten. Das verleiht den Nägeln einen schönen Glanz und verhindert scharfe Kanten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert